· 

Produkttest: Die QSack Hundedecke von Univok

QSack Hundedecke für unterwegs Univok

Anzeige - Wir haben für Dich getestet!

Die QSack Hundedecke von Univok

Was braucht ein Hund zum Glücklichsein?

Außer einem dauergefüllten Fressnapf, 24-Stunden-Streicheleinheiten und Leckerli satt?

 

Genau – eine weiche, kuschelige Decke unterm Hintern.

 

Wir haben mittlerweile für Sophie gefühlte 1,8 Kissen, Matten, Polster, Schlafkörbchen etc. pro Quadratmeter, und trotzdem vertreibt sie uns noch regelmäßig von unserem Sitzsack.

Auch wenn’s im Sommer mal ein paar Minuten Cooldown direkt auf dem Parkett sein darf, besteht das Mäuschen normalerweise auf mindestens drei Zentimeter Knautschzone unterm rosa Bäuchlein.

 

Prinzessin auf der Erbse-Syndrom, nennt man das, glaub ich. :-) 

Bichon frisé Sophie

 

 

 

'Und ich nenn das ein Grundbedürfnis ...'

Spätestens, wenn’s mit Sophie auf Tour geht, bekommen wir ein Packaging-Problem. Bei uns ist das Auto immer bis oben voll mit den riesigen Tüten einer bekannten schwedischen Firma, in die das diverse Ruhezonen-Material (also mindestens ein Hundebettchen, eine Badezimmermatte mit Kuschelnoppen und ein rutschfester Napf-Untersatz mit Wohlfühlliegebereich) passt. Für die restlichen Dinge wie Spielzeug, Snacks, Futter, diverse Trink- und Fressgefäße etc. beauftragen wir eine Spedition. Es soll Familien geben, die mit weniger Gepäck auswandern.

 

Schwierig wird es bei Kurztrips, zum Beispiel in die hundefreundliche Gaststätte im Nachbarort. Speziell auf dem Kieselstein-Untergrund im Biergarten stößt die Badezimmermatte an ihre Grenzen – und wir auf Unverständnis seitens anderer Gäste, die Textilien dieser Art nur innerhalb ihrer eigenen vier (Bad)Wände kennen.

 

Rettung naht jetzt in Form der neu entwickelten Hundedecke einer österreichischen Firma – wir haben den  

QSack

von

Univok

 

auf Herz und Nieren (und Waschbarkeit) für Dich und natürlich Deine Fellnase getestet.

 

Aber erstmal in Ruhe auspacken ...


Grundsätzlich ist die Idee einer Hundedecke für unterwegs nicht neu.

Was ist also das Besondere am QSack?

 

Dazu muss man etwas weiter ausholen, nämlich zu

Univok - wer ist das eigentlich?

 

Der Name (‚mit einer Stimme sprechend‘) ist gleichzeitig auch das Motto von Univok, einer Firma aus Oberösterreich, die sich vor allem als Spezialist für hochwertige Sitzsäcke im In- und Outdoor-Bereich einen Namen gemacht hat. Univok ist natürlich auch auf allen wichtigen social media-Kanälen vertreten wie Facebook, Instagram, Youtube oder Google+ - schau doch gerne mal auch dort vorbei!

 

Diese QSacks (also ‚QualitätsSitzsack‘) gibt es in verschiedenen Ausfertigungen für Groß und Klein, dazu noch nette Kleinigkeiten wie beispielsweise die süßen, kleinen Wellness-Kissen mit duftender Zirbenspänenfüllung.

 

Wer davon (wie ich) auch noch nichts gehört hat: Die Späne der Zirbelkiefer riechen nicht nur toll, sondern haben auch eine beruhigende, schlaffördernde Wirkung – genau das Richtige für das gestresste Helikopter-Frauchen, das sich gleich mal so ein Kissen bestellt hat.

 

Was soll ich sagen – es wirkt tatsächlich. In der ersten Nacht schlief ich himmlisch. Dann entdeckte Sophie das Ding beim morgendlichen ‚Ich-wär-jetzt-wach-und-hungrig‘-Besuch, und seitdem ist es IHR Entspannungskissen.

 

Erklär mal einem Hund, dass auch Frauchen an was schnüffeln will, das nach Baumstamm riecht.

 

 

 

'Alles meins.'


Und was ist jetzt das Besondere an der Decke?

 

Wie gesagt, das Thema ‚Hundedecke für unterwegs‘ ist nicht neu. Was Sophie aber sofort positiv auffiel (und mir natürlich auch), ist die superweiche Polsterung.

 

Das liegt daran, dass die QSack Hundedecke aus drei Lagen aufgebaut ist:

 

Außen glatter, kühler und schmutzabweisender Baumwollstoff, innen flauschiges Fleece, und dazwischen eine Polyester-Einlage, die zusätzlich für eine kuschelige, gemütliche Liegefläche sorgt. Obwohl in der letzten Zeit wirklich hochsommerliche Temperaturen in Haus und Garten herrschten, hat sich Sophie immer gerne auf die Decke gelegt (bzw. sie mit in ihr Bett genommen und sich drangekuschelt :-) ). 

 

 

 

Bitte nicht stören ... :-)

Wenn das Thermometer wieder niedrigere Temperaturgrade anzeigt, wird der QSack bestimmt noch viel öfter ‚drankommen'. Die Einlage dient nämlich zusätzlich als isolierende Schicht – und welcher Hund friert sich schon gern das nackte Bäuchlein ab?

 

Falls es mal wirklich unerträglich heiß ist: die Decke kann auch zusammengelegt mit geschlossenem Reißverschluss genutzt werden, sodass die kühle Baumwolle ‚oben‘ liegt.

 

Ja, der QSack lässt sich nämlich einfach zur Hälfte falten und mit einem Reißverschluss stabil sichern. An den beiden Henkeln kann man ihn dann bequem über der Schulter tragen und muss nicht mit einer Riesenwurst unterm Arm durch die Gegend marschieren.

 

Und nein, man sollte den Hund damit nicht auch noch transportieren wollen ... :-)

QSack Hundedecke von Univok

 

 

 

 

'Dabei warnt der Hersteller extra davor ... '

 

Eine richtige Hundetragetasche ist der QSack nicht, obwohl er im Stresstest auch mal sieben zappelige Kilo durchs Wohnzimmer schleppt.

 

Aber Hunde wollen ja eh meistens lieber auf den eigenen vier  Pfoten durchs Leben rennen – außerdem kapiert Frauchen nie, wo es jetzt gerade totaaaal interessant riecht und man driiiiingend schnüffeln muss …

Der Härtetest

 

Apropos Härtetest: den haben wir auch gemacht, und zwar in der Waschmaschine (und sogar im Trockner).

 

Logischerweise bleibt so eine Hundematte im Einsatz trotz der schmutzabweisenden Baumwolle nicht ganz frei von Haaren, Gras oder simplen Flecken. Da freut sich Frauchen (bzw. Herrchen), dass man den QSack problemlos in die Waschmaschine stecken und bei 30° Grad wunderbar sauber bekommt.

 

Und weil wir ja sämtliche Eventualitäten für Dich testen, haben wir die Decke auch noch in den Trockner (Normalprogramm) gesteckt. Das hat sie zwar einen knappen Zentimeter an jeder Seite gekostet :-), aber sie hat die unsanfte Behandlung ansonsten bestens verkraftet. Das Fleece ist immer noch schön flauschig und weich, meint Sophie.

 

 

 

'Aber ich muss jetzt nicht auch noch in die Badewanne, oder?!?'

Ist die QSack Hundedecke was für Dich und Deine Fellnase?

 

Unbedingt, wenn Dein Hund auf einer Decke mit den großzügigen Maßen von 60 cm x 80 cm Platz hat, es gemütlich liebt und gerne sein vertrautes Plätzchen auch unterwegs dabei hat.

 

Und natürlich auch für Dich, wenn Du Wert auf Qualität und sehr gute Materialien legst …

Hundedecke QSack von Univok

 

 

 

Ordentliche Nähte, sauber und stabil genäht, alles bestens ... :-)

 

Wo Du die Decke (und die vielen anderen tollen Sitzsäcke und Kissen von Univok) herbekommst?

Am einfachsten natürlich direkt bei Univok im Onlineshop. Nicht zögern, weil die Firma ihren Sitz in Österreich hat: die Lieferung erfolgt innerhalb von Österreich und nach Deutschland versandkostenfrei!

 

Mein (also jetzt Sophies) Entspannungskissen habe ich übrigens auf dem Onlineshop-Portal bestellt, das mit A anfängt und mit N aufhört …  Dort gibt es (ebenfalls versandkostenfrei) auch die Hundedecke.

 

Und wie ist das so mit dem Preis bei so viel Qualität?

Okay, Qualität hat ihren Preis. Aber im Vergleich zu anderen Hundedecken für unterwegs liegt der QSack wirklich im guten Mittelfeld (bzw. sogar im unteren). Dafür bekommt man eine hochwertige Decke, die nicht gleich nach ein paar Einsätzen im Müll landen muss.

Hundedecke QSack von Univok

 

 

'Nö, die geb ich nicht mehr her!'


Unser Fazit

 

Nochmal in Kürze zusammengefasst: Was hat uns am QSack gefallen?

  • Das hochwertige Material

  • Die sehr gute Verarbeitung

  • Der Reißverschluss, der die Decke zusammengefaltet hält
  • Die Henkel, mit dem man den QSack gut tragen kann
  • Die Waschbarkeit

  • Die Größe: ideal für einen kleinen bis mittelgroßen Hund (oder als Wickelunterlage für ein Baby, haben wir uns sagen lassen ;-) ). 
Hundedecke QSack von Univok

 

 

 

'Und man kann prima drauf Picknick machen!'

Und was gibt’s zu meckern?

 

Eigentlich nichts. Die Hundedecke wird uns bestimmt noch lange im Haus und unterwegs begleiten, und dank der Tatsache, dass sie auch Waschmaschine und Trockner gut übersteht, werden wir sie überall einsetzen, ohne uns über Flecken o.ä. Sorgen zu machen. Das dunkle Türkis passt gut zum milchkaffeefarbenen Fleece, aaaaber … :-)

 

  • Liebe Produktdesigner von Univok, traut Euch ruhig noch mehr Farben (wie auch bei Euren Sitzsäcken), vielleicht sogar mal einen netten Aufdruck – das ist dem Hund zwar egal, aber besonders Frauchen freut sich über knuffige Designs.

  • Eine einfache Außentasche für Poobeutel, Taschentücher, Spielsachen, Leckerlis, eine zusammenfaltbare Trinkschüssel (wie es sie auch bei Univok gibt – übrigens farblich passend) oder anderen Krimskrams wäre super – man ahnt ja gar nicht, was man als Leinenträger alles auf Reisen mitschleppt …

  • Kleiner Tipp: die Zirbenkissen finden auch Hunde totaaaaaal toll. Sophie schnüffelt sich damit ins Nirwana.

  • Und noch ein Tipp, auch wenn das sicher nichts für jede Fellnase ist: Sophie ist einer von den Hunden, die Sitzkissen abgöttisch lieben. Man kann herrlich darauf rumturnen, und wenn man sich lange genug wälzt, passt sich so ein Sitzsack perfekt an jeden Hundekörper an. Einfach super zum Rumlümmeln! Wäre das nicht eine neue Geschäftsidee, liebe Produktdesigner? :-)

 

Langer Rede, kurzer Sinn, Sophie und ich finden die Hundedecke von Univok wirklich prima. Dafür gibt's tolle fünf von fünf Knochen!

 



Hoffentlich hat Dir unser Deckentest gefallen und Du hast jetzt mehr Vorstellungen darüber, ob die QSack Hundedecke von Univok auch was für Dich und Deinen Hund wäre.

 

Wenn Du noch etwas ergänzen möchtest oder sogar einen anderen Testwunsch hast: immer her damit! Schreib uns einen Kommentar, oder schick uns eine Mail über das Kontaktformular ...

Sophie und ich freuen uns sehr über Post!

 

Bis hoffentlich bald, alles Gute für Dich und Deine Fellnase wünschen

 

P.S.: Hast Du schon den automatischen Erinnerungsservice entdeckt?

 

Melde Dich einfach hier oder über den Button gleich unten an, und Du bekommst immer eine Info-Mail, wenn wir einen neuen Blog-Beitrag geschrieben haben.

 

Ist das nicht cool?!?


Ist das Werbung oder kann das weg?

Ach ja, wo wir gerade beim (leidigen) Thema sind ...

Darf ein Blogger seine ehrliche Meinung zu einem Gegenstand veröffentlichen oder handelt es sich immer um eine (kennzeichnungspflichtige) Werbeanzeige?

 

Ganz ehrlich, Werbung ist für mich ein uneingeschränkt positiver Artikel, der das Produkt in den strahlendsten Hochglanz-Farben darstellt und das Schild ‚Kauf mich!‘ draufklebt.

Dafür zahlt der Hersteller mehr oder weniger viel Geld (oder tut dem Verfasser einen anderen irre tollen Gefallen) und schickt im besten Fall noch die vorbereiteten Lobeshymnen mit.

 

Ein Produkttest ist dagegen ein Experiment mit offenem Ausgang, das der Hersteller nicht beeinflussen kann. Selbst wenn er (wie in diesem Fall) unaufgefordert eine Hundedecke gratis zuschickt und hofft, dass sie Sophie gefällt.

 

Tut sie, liebe Firma Univok. Und wie. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0