· 

Produkttest: Premium Hundefutter von Wildborn

Wildborn Hundefutter Test

Anzeige - Wir haben für Dich getestet!

Das natural Premium Dogfood von Wildborn

Fisch, Fleisch, Geflügel ... Was darf's denn sein?

Sophie hat ein neues Hobby: leckeres Futter testen :-).

 

Fressen ist ja neben Schnüffeln und Schlafen Lieblingsbeschäftigung Nummer 1, und wenn es dann auch noch abwechselnd frische Forelle, saftige Wildente und leckeren Strauß gibt, dazu Süßkartoffeln, Obst, Gemüse und aromatische Kräuter ...

Ich muss schon sagen, unser Hund bekommt eigentlich tollere Sachen in den Napf als Herrchen & Frauchen auf den Teller. Aber wenn einem die Fellnase so sehr am Herzen liegt, möchte man ja auch, dass es ihr richtig gut geht, oder?

 

Darum halten wir immer die Augen offen nach wirklich gutem Futter, das zum einen gesund ist und zum anderen gut schmeckt. Hundefutter ist nämlich leider nicht gleich Hundefutter, stimmt's?

 

Darum haben wir mal das Angebot der Firma Wildborn genutzt, gleich drei Sorten Trockenfutter zu einem absoluten Schnäppchenpreis zu testen.

 

Diese Testpakete (3 Sorten à 500 g) gibt es in den Sorten 'Taste', 'Large', 'Sensitive', 'Balance' und 'Welpenpaket' - da sollte für jeden (Hunde)Geschmack was dabei sein!

 

Da Sophie laut Tierarzt besser proteinärmeres Futter mit Fisch bekommen soll, haben wir uns für das Paket 

 

‚Taste‘

von

Wildborn

 

entschieden - und (Vorsicht, Spoiler! ;-) ) wir haben bei Sophie damit voll ins Schwarze getroffen!

 

Aber der Reihe nach ...

Hundefuttertest Wildborn Bichon frisé

 

 

 

 

'Können wir jetzt mal endlich loslegen, bitte?'


Der erste Eindruck

 

Okay, ich geb's zu: der erste Eindruck war eine kleine Enttäuschung.

 

Natürlich kann man nicht erwarten, dass ein normales Lieferpaket besonders hübsch aufgemacht ist - auch wenn ich bekannterweise ein absoluter Fan von ein bisschen 'Chi chi' bin ;-).

Thema 'Alleinstellungsmerkmal', und so weiter ...

 

Aber leider fehlten in unserem Päckchen auch die auf der Homepage aufgeführten Goodies wie Klicker, Zeckenzange und 5 EUR-Gutschein komplett.

Ist nicht dramatisch - wir haben schon Klicker und Zeckenzange (wir haben ALLES, was der Hundemarkt hergibt ;-) ).

 

Trotzdem ein bisschen schade, wenn man extra damit wirbt ...

 

Dafür war aber der Messbecher mit im Paket, den man kostenlos mitbestellen kann. Leider misst er (wie die Messbecher anderer Hersteller übrigens auch) nur in 50 g-Schritten - da sich Sophie über drei Mahlzeiten am Tag freut, bekommt sie natürlich entsprechend kleinere Portionen (30 g Trockenfutter, 2 x 70 g Nassfutter). Aber für größere Hunde ist so ein Becher wirklich nützlich, wenn man nicht (wie wir) immer die Küchenwaage bemühen will. 

 

Schön wäre übrigens auch eine kleine Broschüre, damit man als Interessent auf einen Blick mehr über die Firma und die angebotenen Produkte erfährt.

 

Deswegen vier von fünf möglichen Knochen.



Wildborn - wer ist das eigentlich?

Ich muss gestehen, dass ich die Marke bisher noch nicht so sehr auf dem Schirm hatte.

 

Also, hier meine Recherche-Ergebnisse:

 

Wildborn ist eine deutsche Firma mit Sitz in Hamburg, die seit 2014 auf dem Hundefutter-Markt im Premiumsektor vertreten ist.

 

Das Besondere: Wildborn hat sich auf die Fahne geschrieben, natürliche, ganzheitliche Ernährung anzubieten - kombiniert mit dem Wissen über die spezielle Heilkraft von Kräutern wie beispielsweise das Tausendgüldenkraut, das als besonders verdauungsfördernd und entzündungshemmend gilt.

 

Zudem verwendet Wildborn ausschließlich natürliche Zutaten in Lebensmittelqualität (könnte man also auch bedenkenlos an Herrchen verfüttern, wenn er mal Bock auf Straußenfilet hat ;-) ), ohne Einsatz von künstlichen Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und was die Chemie sonst noch so alles in unser Essen zaubert (Spoiler #2: das merkt man. Die Kroketten riechen wirklich sehr dezent und natürlich).

 

Gefertigt wird mit Ausnahme einer Sorte ausschließlich in Deutschland - auch gut für unsere Wirtschaft.

 

Hundefuttertest Wildborn

 

 

 

 

 'Das dauert mir jetzt einfach zu lang. Ich fang schon mal mit dem Test an."

 

Okay, ich fass mich kurz:

Dazu noch regionale Produkte, langfristige Beziehungen zu den Lieferanten, keine Tierversuche.

 

Ergibt glatte fünf von fünf möglichen Knochen.



Das Natural Premium Dogfood von Wildborn

Was haben wir eigentlich getestet?

 

Wie schon erwähnt haben wir uns für das Testpaket 'Taste' entschieden mit:

 

  • 'Crystal Stream': Forelle, Lachs und Süßkartoffel
  • 'Wetland Duck': Wildente und Kartoffel
    und - ganz exotisch
  • 'African Outback': original afrikanischer Strauss und Kartoffel

- natürlich alles getreidefrei.

  

Vorsicht! Wir sind von Sophie als altem Schleckermäulchen ja schon einiges gewöhnt, was Begeisterung angeht, aber dieses Trockenfutter hat nochmal alles getoppt. Inklusive hohem Quengelfaktor (‚Ich will jetzt nicht Gassi. Ich will nochmal eine Schüssel voll. Sofort.‘) ... 

 

Aber eins nach dem anderen. Starten wir mit ...

Crystal Stream

Bichon frisé Test Hundefutter Wildborn Crystal Stream

 

 

 

 

So sieht es also aus, das 'Fischfutter'. Sophie freut sich schon beim Öffnen der Packung ...

Die Tüte aus Alu kommt mit praktischem Druckverschluss daher, damit man alles geruchsdicht und Hundeschnauzensicher wieder verschließen kann. Prima!

 

Apropos Geruch: der ist angenehm zurückhaltend - was bei Hundefutter mit Fisch ja nicht unbedingt Standard ist.

 

Die Kroketten selber sind in hübsche, feste Würfel gepresst. Mit knapp 8 mm Kantenlänge passen sie perfekt auch in kleine Hundeschnauzen.

Damit können sie auch bestens als Leckerli eingesetzt werden: Sie bleiben sogar in der Hosentasche gut in Form, und die Katzen aus der Nachbarschaft haben uns bisher auch nicht verfolgt :-). 

 

Trockenfutter Yarrah Biofutter Getreidefrei

 

 

 

 

Fisch in Würfelform ... :-) 

Crystal Stream gibt’s erfreulicherweise in vier verschiedenen Packungsgrößen: im 500 g-, 2 kg-, 8 kg und 15 kg-Beutel - für den großen Hunger.

 

Die Tagesration beläuft sich laut Futterempfehlung auf moderate 110 Gramm für Sophies stramme 7 Kilo. Sie hat hochgerechnet nur 90 Gramm bekommen – schließlich gibt’s ja auch noch ganz schön viele Leckerli für gutes Benehmen.

Die Futtersorte ist übrigens für alle (ausgewachsenen) Hunderassen mit einem Körpergewicht von 2,5 Kilo bis 80 Kilo geeignet.

Und wie's Sophie geschmeckt hat?

 

Sieh (und hör) selbst :-):

 

Also, von Sophie gibt’s wegen dem extrem leckeren Geschmack glatte fünf Knochen!

 

Und Frauchen schließt sich an. Gefallen hat mir besonders die ausführliche Kennzeichnung der einzelnen Inhaltsstoffe auf der Packung.

 

Der Proteingehalt ist mit 21% schön niedrig, der Fettgehalt mit 9% auch. Dazu noch 25% Forelle und 14% Lachs - da kann man wirklich von ordentlich 'Fleisch' sprechen ;-). Weitere Bestandteile sind unter anderem Süsskartoffeln, Gemüse, Bierhefe, entzuckerte (!) Rübenschnitzel - und ganz viele gesunde Kräuter wie beispielsweise Fenchel, Kümmel, Brennnessel, Kamille und natürlich das schon erwähnte Tausendgüldenkraut.

 

Ich bin keine studierte (Tier)Ernährungswissenschaftlerin, aber das klingt alles sehr hochwertig. Sophie liebt das Futter heiß und innig, und mich hat außerdem der Output überzeugt.

 

Genau. Der Output – das, was beim Hund hinten wieder rauskommt - ist nämlich von größerer Bedeutung, als Nicht-Hundehalter denken. Menge, Konsistenz, Geruch ...

Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen :-).

 

Hier auf alle Fälle alles bestens. Überraschend wenig und schön fest (gutes Zeichen, dann wurde das Meiste ordnungsgemäß verdaut), keine zu heftige Geruchsbelästigung.

So was verstehen auch bloß Hundehalter ...

  

Also, volle (Knochen)Punktzahl.



Und weiter geht's mit ...

Wetland Duck

Bichon frisé Sophie Hundefuttertest Wildborn Wetland Duck

 

 

 

 

Heute gibt's Ente!

Interessanterweise ist die Packung Wetland Duck etwas kleiner als die mit Fisch, obwohl die gleiche Menge drin ist - und sie hat auch keine praktische Öffnung zum Wiederverschließen.

 

Gut, macht nichts, wir füllen eh meistens in Plastikdosen um. Auf den Inhalt kommt's ja an ...

 

Auch diese Sorte gibt's in der praktischen Würfelform, die sich für kleinere Hunde wie Sophie auch perfekt als Leckerli eignet. Mit ein bisschen Phantasie kann man sogar die Ente riechen ...

Aber wie gesagt, nur mit ein bisschen Phantasie.

 

Alles ganz natürlich, wie auch die Inhaltsstoffe (mindestens 26% frische Ente, mindestens 17% getrocknetes Entenfleisch - der Rest wieder gesundes Allerlei mit vielen Kräutern).

 

Da 'verzeihen' wir auch gerne die etwas höheren 23% Protein und 10% Fettgehalt.

 

Diese Sorte gibt's übrigens nicht nur wie Crystal Stream in vier Packungsgrößen, sondern auch noch als Wetland Duck Mini extra für kleine Hundeschleckermäuler!

 

 

 

 

 

Hmmm ...

 

 

 

Wie lange es dauert, bis Sophie ein volles (!) Schälchen von diesem Futter vertilgt hat?

 

Hier der Beweis in Echtzeit - bitte Stoppuhr mitlaufen lassen. Wie gut, dass verdauungsfördernde Kräuter drin sind ... ;-)

 

Der Output war übrigens auch top. 

 

Sophies Meinung? Glatte fünf von fünf Knochen.



Last, but not least ...

African Outback

 

 

 

 

Out of Africa ... :-)

 

Jetzt wird's exotisch: wir testen mit African Outback das erste Mal 'Strauß'!

 

Ich habe mir mal angegoogelt, dass Straußenfleisch besonders positive Eigenschaften hat. Unter anderem ist es cholesterinarm, hat wenig Kalorien, dafür viel Eiweiß, und es wird von Tierärzten gerne bei Futtermittelallergien empfohlen. Schmecken soll es angenehm nach Rind mit einem leichten Wildgeschmack.

 

Wie man merkt, hat Frauchen noch keinen Strauß kredenzt bekommen - nur für den Hund gibt's bei uns Luxus auf dem Teller (bzw. im Napf) ;-).

 

 

 

 

 

Strauß gibt's wohl leider nicht in Würfeln ... ;-)

Wer genauer hinsieht, wird's erkennen: African Outback kommt (leider) nicht in der netten Würfelform daher, sondern als etwas größere Krokette (ca. 1,8 cm).

Damit ist sie als Leckerli für Sophie leider ein bisschen zu groß - wir müssen auch immer ein halbes Auge auf ihr Gewicht haben ;-).

 

Ansonsten business as usual: kleine Packung (leider auch ohne Zipper) mit großem Inhalt.

Neben Kartoffelflocken (48%) ist immerhin noch mindestens 20% Strauß im Futter - außerdem die bereits bekannten Kräutern, das Gemüse und das Obst (Apfel).

 

Frauchen gefallen die niedrigen 21% Protein und 10% Fettgehalt, Sophie der Geschmack. In ein bisschen lauwarmes Wasser eingeweicht sind auch die größeren Kroketten überhaupt kein Problem für ihr kleines Mäulchen.

 

Dafür hat sie angefangen, sich nach diesem Essen bei uns extra mit Schlabberkuss aufs Ohr zu bedanken, was unsere sonst etwas zurückhaltende Prinzessin wirklich selten tut :-).

Es muss also wirklich grandios schmecken ... :-)

   

Ich bestehe trotzdem darauf, wegen der größeren Kroketten auch mal ‚nur‘ viereinhalb von fünf Knochen zu vergeben.

Sonst denkt einer noch, wir wurden bestochen.


Bichon frisé Futtertest Wildborn

 

 

 

 

 

'Und wenn ich noch 'nen halben Knochen von mir dazuleg?'


Unser Fazit

Butter bei die Fische: Was hat uns an Wildborn - und speziell an dem getesteten Trockenfutter -gefallen?

 

  • Die Akzeptanz
    Oder etwas deutlicher ausgedrückt: Sophie hat das Futter einfach zum Fressen gern, egal ob Fisch, Ente oder Strauß.

  • Die positiven Auswirkungen auf die Verdauung
    Fest, wenig, geruchsoptimiert. Mehr geh ich nicht ins Detail.

  • Die große Auswahl
    Vierzehn verschiedene, getreidefreie Trockenfutter-Geschmacksrichtungen, dazu noch zwei extra für Welpen - da findet auch das größte Schleckermaul bestimmt das Passende.
    Ach ja, dann gibt's natürlich auch noch sechs verschiedene Nassfuttersorten bei Wildborn, Leckerlis, Zubehör und Nahrungsergänzungsmittel.

  • Die Inhaltsstoffe
    Die Mixturen machen (wenigstens für den Laien) einen durchdachten, ausgewogenen Eindruck. Auch die Kräuter geben das schöne Gefühl, etwas Gutes für die Fellnase in den Napf zu geben. 
    Ach ja, und das Futter ist natürlich getreidefrei - damit auch was für Sensibelchen.

  • Der Preis
    Okay, wir reden hier nicht von Discounter-Niveau. Aber für das, was das Futter bietet, ist der Preis von rund 9,00 EUR bis 4,00 EUR pro Kilo Trockenfutter (abhängig von der Packungsgröße) wirklich akzeptabel.

  • Die 'Geschmacksgarantie'
    Wildborn gibt auf seine Produkte eine sogenannte 'Geschmacksgarantie'. Sollte dem Hund eine Sorte mal wirklich partout nicht schmecken, nimmt die Firma das Futter gegen vollständige Kaufpreiserstattung zurück (vorausgesetzt, die Fellnase entschließt sich im ersten Drittel der Packung, das Futter nicht zu mögen ;-). Finde ich persönlich eine tolle Sache: So kann man auch mal was Neues ohne (finanzielles) Risiko probieren.

    Außerdem gibt es ja noch besagte
  • Testpakete
    Wildborn bietet vier Pakete für ausgewachsene und eines für Welpe an. Diese Pakete zum Sonderpreis mit jeweils 3 x 500 g einer Sorte haben den Vorteil, dass man den Hund auch langsam aufs neue Futter umstellen - und quasi dann auch die 'Langzeitwirkung' beobachten kann. 

 

Gibt’s auch was zu kritisieren?

 

Ehrlich gesagt: fast nichts.

 

Es ist ein bisschen schade, dass das Trockenfutter nicht durchgängig in der tollen Würfelform angeboten wird. Die Art und Größe der Kroketten ist jeweils bei der entsprechenden Sorte als Bild hinterlegt - da heißt es: immer genau hinschauen.

 

Und der wiederverschließbare Zipper sollte Standard in jeder Packungsgröße sein - das wäre toll.

 

Aber unterm Strich können Sophie und ich wirklich ehrliche fünf von fünf Knochen vergeben. Das Trockenfutter von Wildborn hat uns auf ganzer Linie überzeugt - wir werden hier garantiert wieder mal 'zuschlagen'.

Und das Nassfutter schauen wir uns auch noch mal genauer auf diesem Blog an, versprochen!

 



Und wo bekommt man das Futter?

Ich hab's mir ganz einfach gemacht und direkt über den Hersteller bestellt unter www.wildborn.com.

 

Die beschriebenen Testpakete kann man unter der Rubrik 'Vorteilspakete' direkt auswählen, zum vorgestellten Paket 'Taste' geht's direkt hier lang.

 

Das Paket kam innerhalb von zwei Tagen bei uns an - schneller geht's nicht.

 

Und noch ein Tipp: Bei Wildborn gibt's auch 10% Neukundenrabatt!


 

 

 

 

"Och - schon alle?"

Hoffentlich hat Dir unser Futtertest gefallen und Du hast jetzt mehr Vorstellungen darüber, ob das Trockenfutter von Wildborn für Dich und vor allem Deine Fellnase passen könnte.

 

Wenn Du noch etwas ergänzen möchtest oder sogar einen anderen Testwunsch hast: immer her damit! Schreib uns einen Kommentar, oder schick uns eine Mail über das Kontaktformular ...

 

Sophie und ich freuen uns sehr!

 

Bis hoffentlich bald, alles Gute für Dich und Deine Fellnase wünschen

 

P.S.: Hast Du schon den automatischen Erinnerungsservice entdeckt?

 

Melde Dich einfach hier oder über den Button gleich unten an, und Du bekommst immer eine Info-Mail, wenn wir einen neuen Blog-Beitrag geschrieben haben.

 

Ist das nicht cool?!?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0