Welpenblues? Nein danke!

So klappt der perfekte Start ins gemeinsame Leben mit Hund!

Willkommen im Welpenblues ...

Endlich ist er da, Dein langersehnter vierbeiniger Familienzuwachs - aber statt Freude und Spaß am Hund quälen Dich Selbstzweifel und die Angst, dass Du irgendwie alles falsch machst bei Erziehung, Bindungsaufbau, Sozialisierung und Co.?

 

Dir ist mehr nach Heulattacke zumute als nach Babyshower-Party?

 

Du fragst Dich, ob Du wirklich die richtige Entscheidung getroffen hast?

 

Herzlich willkommen im

 

WELPENBLUES!

 

Gute Nachricht #1: Du bist nicht allein

Welpenblues - der absolute Stimmungskiller in der ersten Zeit mit Hund! Irgendwie hat man sich das gemeinsame Leben viel toller vorgestellt. Entspannter. Harmonischer. Einfach ... schöner. 

  

Keine Panik. Du bist nicht allein mit diesen Gedanken. Es gab Tausende frischgebackener Hundeeltern, denen es genauso ging wie Dir jetzt im Moment. Wir sind eines davon. Sophie und ich sind quasi 'Welpenblues-Profis' und haben (neben manchen Höhen) alle Tiefen der Kennenlern-Phase mitgemacht. Wirklich alle. Inklusive Stubenreinheitskoller.

 

Das war auch der Grund, warum wir speziell über dieses Thema mehrere Blog-Artikel (wie beispielsweise diesen hier) geschrieben haben - und zu unserer großen Überraschung feststellten, dass auch andere unter dem Welpenblues leiden. Wir haben in den letzten Jahren sehr, sehr viele Kommentare und direkte Zuschriften von anderen Blues-Opfern erhalten, und zum Glück auch bis jetzt allen durch das Tief helfen können.

 

Nichts freut Sophie und mich nämlich mehr, wenn wir die Rückmeldung erhalten, dass unsere Tipps & Tricks wieder ein neues Dreamteam gezaubert haben! 😊

Gute Nachricht #2: Der Blues geht vorbei

Ja, er geht vorbei, der blöde Welpenblues - auch wenn man es sich irgendwie in diesem Moment gar nicht vorstellen kann. 

 

Vor allem, wenn man sich Hilfe und Unterstützung holt!

 

Leider bekommen die meisten Freunde, Verwandte und Nachbarn beim Anblick eines zuckersüßen Hundebabys sofort pinkfarbene Herzchen in den Augen und können absolut nicht verstehen, warum Du stattdessen gerade Tränchen verdrückst und irgendwas von 'viel zu große Verantwortung', 'vollgepinkelte Teppiche' oder 'schlaflose Nächte' murmelst.

 

Unser Tipp: Suche Dir besser Gesprächspartner, die schon selbst Erfahrung mit Welpenblues & Hundekoller gemacht haben. Die findest Du in verschiedenen Foren im Internet - oder einfach hier im kleinen Hundeblog. 😊 

Gute Nachricht #3: Genau für DICH haben wir unseren Ratgeber geschrieben!

Nachdem Sophie und ich in den letzten Jahren alle Hände (und Pfoten) zu tun hatten, anderen Welpenblues-Kolleg*innen durch das Tal der Selbstzweifel und Stimmungsschwankungen zu helfen, kam uns irgendwann der Gedanke, unser gesammeltes Wissen und alle unsere Erfahrungen zusammenzutragen, damit auch wirklich jede(r), der gerade in dieser Situation steckt, die gleichen Infos bekommt (und nicht nur der, der sich traut, uns anzusprechen 😉).

 

Und wo wir schon mal beim Schreiben waren, haben wir uns überlegt, wie wir anderen frischgebackenen Hundeeltern auch noch bei anderen Stolpersteinen auf dem Weg zum Dreamteam helfen können. Darum geht's in unserem Buch nicht nur wie geplant um den Welpenblues himself, sondern eigentlich um alles rund um Welpenerziehung und Co. - und schon wurden aus geplanten 10 Seiten ganze 174. Wenn schon, denn schon. 😊

 

Was erwartet Dich also in unserem Praxis-Ratgeber Buch (das es natürlich auch als eBook gibt)?

 

In unterhaltsamer Form alles, was Dir und Deinem Hund durch die aufregende Anfangszeit hilft - inklusive vieler erprobter Tipps & Tricks zur Grunderziehung, der richtigen Körpersprache und dem Aufbau einer intensiven, vertrauensvollen Bindung. Hundeerziehung ohne Stress geht auch für Anfänger! Wenn ich das mal in Sophies Welpentagen gewusst hätte ...

 

Das Buch enthält viele praktische Übungen, die Euch beiden Spaß machen - und Deinem Welpen bestimmt richtig leichtfallen.

 

Dazu Extras wie

  • Sozialisierungscheckliste
  • Anleitungen für ein welpensicheres Zuhause
  • Erste-Hilfe-Koffer gegen den Welpenblues
  • gemeinsame Entspannungsübungen.

und vieles mehr.

 

Unser Best of Basics-Training umfasst natürlich auch alle wichtigen Erziehungsbausteine, wie zum Beispiel das Unterbinden von unerwünschtem Verhalten (Anspringen, Knabberwut und Co.), den erfolgreichen Rückruf, das Laufen an lockerer Leine, die kontrollierte Freigabe – und Sitz, Platz und Bleib sowieso. 😉 Ganz entspannt und sofort umsetzbar, damit sich Dein Hund in jeder Situation so verhält, wie Du es Dir wünschst!

 

Also, dann kann doch eigentlich nichts mehr schiefgehen beim Start in ein richtig tolles Leben mit Hund an Deiner Seite, oder? 😊

Wo Du unseren Ratgeber herbekommst?

 

Ganz einfach - mit einem Klick hier


Also, gib dem Welpenblues keine Chance! 

 

Sophie und ich wünschen Dir viel Spaß beim Lesen und freuen uns natürlich sehr, wenn Du uns Rückmeldung gibst, wie Dir unser Herzensprojekt gefallen hat. Schreib uns gerne eine Mail an kontakt@der-kleine-Hundeblog - und für eine Bewertung auf Amazon sind wir (und andere Hilfe suchende Hundeeltern) Dir wirklich dankbar. 🌺

 

Jetzt aber erstmal viel Spaß beim Lesen, eine wunderbare Welpenzeit und alles Gute für Dich und Deinen Fellzwerg wünschen