· 

Produkttest: Alles neu macht mammaly - die neuen Soft Snacks


Alles neu macht der Mai - nein, mammaly!

Die neuen Hundesnacks von mammaly: funktional, lecker - und jetzt auch noch soft!

Update zu unserem 'Bringt das was?'-Artikel vom 17.11.2020

WERBUNG (wie immer unbezahlt, unbeeinflusst und unbestochen ;-) )

Alles neu macht der Mai - nein, mammaly! :-)

Kannst Du Dich noch an unsere Vorstellung der Snacks aus dem Hause mammaly erinnern?

 

Na, hoffentlich! 😊

 

Vor ein paar Tagen erhielt ich ein nettes Mail von mammaly, dass sie den funktionalen Snacks ein ‚Umstyling‘ verpasst hätten – ob ich nicht meinen Blog-Artikel schnell mal mit dieser Info ergänzen könnte?

 

Aber klar! Schließlich sollst Du immer auf aktuellstem Stand bleiben (vor allem Deine Fellnase, wenn’s um Leckerli geht 😉) – da schiebe ich dann schon mal einen anderen Artikel ein bisschen nach hinten. Keine Angst, den gibt’s dann einfach in der kommenden Woche. So wenigstens mal mein Plan – aber du weißt ja, immer, wenn irgendjemand einen Plan macht, fällt ein Einhorn 🦄 vor Lachen von der Regenbogenwolke … 😁

 

Normalerweise wird bei einer Produktüberarbeitung ja eher an Kleinigkeiten gefeilt. Ich dachte also spontan an ein kleines Update von zwei, drei Zeilen im Artikel, so im Stil von ‚Die Krokettengröße hat sich im erheblichen Maße von durchschnittlich 1,78 cm auf satte 1,81 cm verändert. Wir gratulieren ganz herzlich zum neuen Produkt.‘ 😊

 

Von außen sahen die Dosen von mammaly ja eigentlich aus wie bisher – kein neues Farbkonzept, kein anderes Design, keine andere Größe, keine andere Form.

 

Okaaaaay, dachten sich Sophie und ich. Anderthalb Zeilen reichen auch. Wenn wir an den Satzzeichen sparen, vielleicht sogar nur eine.

 

Dann luden wir uns den Flyer im Mail-Anhang hoch und waren uns plötzlich nicht mehr ganz so sicher.

 

Von einer ganz anderen Konsistenz war da die Rede, und einer verbesserten Rezeptur ...

 

Das mussten wir uns natürlich genauer ansehen, Sophie und ich. Gedacht, bestellt, geliefert. Einkaufen geht bei uns Mädels immer fix. 😎

 

Ich öffnete also im Beisein eines amtlich geprüften Experten in Sachen Leckerli (also Sophie) die erste Dose – und war wirklich erstmal sprachlos. Und das will bei mir was heißen. Frag mal Superhero-Herrchen. 😁

 

'Du kannst auch sprachlos mein Päckchen aufmachen, Frauchen.'

Mit den bisherigen harten Kroketten in Würfelform hatte das, was uns da aus der Dose entgegenduftete (und das meine ich jetzt ausnahmsweise mal nicht ironisch – der Geruch ist wirklich auch für Menschennasen echt aromatisch!), so gut wie gar nichts zu tun. Form, Größe, Konsistenz – alles anders.

 

Jetzt verstand ich auch mammalys Bitte, diese Neuigkeit unseren Lesern und Leserinnen schnellstmöglichst mitzuteilen. Denn mit den im Blog-Artikel vom – oh ja, tatsächlich schon November 2020! Kinder, wie die Zeit vergeht … - beschriebenen Snacks haben die neuen ‚Softies‘ nun wirklich nichts mehr gemein.

 

Da sei jetzt aber wirklich noch mal eine komplett neue Testreihe nötig, meinte Sophie und sah mich streng an. Mit ausgiebigem Leckerli-Tasting, Schnüffelprobe und Verdauungscheck. Ansonsten verweigere sie ihre Unterschrift unter dem Artikel.

 

Ja, Sophie nimmt ihre Aufgabe als Quality Manager absolut ernst, das kann ich nur bestätigen. Ohne exzessive Testreihen über mehrere Wochen hinweg und in ausgiebiger Menge geht hier kein einziger Blog-Artikel online. Hand bzw. Pfote drauf. 🐾

 

Okay, also dann – ran an die neuen Snacks von mammaly! 

Unsere Auswahl

Wir haben – wenn schon, denn schon – wieder bei (fast) der kompletten Palette der funktionalen Snacks zugegriffen. Die Hautabwehr-Snacks namens Super Protect sind ganz neu bei mammaly - da wir aber ein anderes Ergänzungsmittel gegen die bösen Zecken testen wollen (mehr darüber in ein paar Wochen), wollten wir hier nichts wild durcheinander mixen.

 

Fünf feine Snacks sind ja auch nicht zu verachten, oder? 😊 

 

Es handelt sich um die alten Bekannten namens

 

Fresh Smile - für gesunde Hundezähnchen und frischen Atem

 

Shiny Hair - für glänzendes Fell und gesunde Haut

 

Relax Time - für mehr Gelassenheit

 

Lucky Belly - für eine gesunde Verdauung (oder, wie mammaly wünscht: good shit!')

und last but not least

 

Happy Hips - für starke Knochen und Gelenke

(Mit einem Klick aufs Bild kommst Du übrigens direkt zu den Snacks bei mammaly - falls Du die Dose noch mal im Detail sehen möchtest)

 

Nicht mehr dabei sind Pure Taste und Active Balance – beide Produkte hat mammaly inzwischen aus dem Portfolio geworfen. Da die Firma eng mit Hundehaltern und ihren Fellnasen zusammenarbeitet, haben sich beide Sorten wohl nicht so ganz toll durchgesetzt. Wie auch das ‚Umstyling‘ zeigt, nimmt mammaly die Kritik und Wünsche seiner Kunden (m/w/d und von allen Planeten 😉) ernst und reagiert auch zeitnah darauf. Daumen hoch dafür!

 

So, und wie stark sich die Snacks verändert haben, ist schon äußerlich nicht zu übersehen.

 

Hier eine direkte Gegenüberstellung ‚neue Welt (links) – alte Welt (rechts)‘:

 

Der Unterschied? Wie Tag 🌞 und Nacht 🌛!

Von der witzigen Form abgesehen (ich sag nur Herzchen! Sternchen! Cool! 😊 ) fällt da natürlich schon mal die Größe der einzelnen Snacks auf. Gab‘s die bisherigen ‚mammalies‘ in kleinen, nur knapp 1 cm großen Quadern (und damit bestimmt für größere Fellnasen etwas zu ‚sparsam‘ 😉), bringen die neuen ‚Softies‘ je nach Form um die 2,5 cm mit.

 

Und hier nochmal als 'Solo-Künstler' ...

Aber keine Angst – die Konsistenz ist wirklich sehr weich, ohne bröselig zu sein. Die Snacks lassen sich sehr gut in kleinere Portionen teilen, falls man etwas sparsamer dosieren möchte.

 

Durch die neue Größe und das höhere Gewicht eines einzelnen Snacks ist natürlich de facto die Stückzahl pro Dose geringer geworden - mammaly spricht dieses Thema in ihrem Flyer auch ganz offen an, nach dem Motto ‚Nur noch 60 Snacks in der Dose?!?‘.

 

Klingt im ersten Moment nach dem klassischen ‚Hautcreme-Fake‘ der Beauty-Hersteller. Du weißt schon: Riesendose aus schwerem Glas in einer noch größeren Verpackung mit dem ‚Ist das wirklich alles?-Effekt‘ beim Öffnen.

 

Jaaaaa, aber … die Wuchtbrummen 😉 sollen ja auch nicht inflationär im Hundemaul verschwinden, sondern sind eher wie unsere menschlichen Nahrungsergänzungsmittel in Maßen (und nicht in Massen - sorry, der musste jetzt sein 😉) zu dosieren.

 

In genauen Zahlen (Sophie, jetzt musst du ganz tapfer sein!): Pro 5 kg Normalgewicht ein Snack täglich, nicht mehr.

 

Um’s an einem naheliegenden Beispiel zu verdeutlichen: Sophie bekommt für ihre propperen acht Kilo liebevolle anderthalb Bröckchen pro Tag. 

 

'Hab ich gerade richtig gehört? Anderthalb Leckerli pro TAG?!?!'

Bevor Du jetzt ebenfalls geschockt aufjaulst wie Sophie: Entwarnung! Sie wird von Superhero-Herrchen und meiner Wenigkeit extrem großzügig mit Leckerlis versorgt. Und mit extrem großzügig meine ich extreeeeeem großzügig. So extrem, dass wir momentan ein bisschen Diät halten, Sophie und ich. Bikinifigur steht nicht nur Frauchen besser … 👙

 

Aber zurück zum Thema. Umgerechnet bedeutet die vorsichtige Dosierung, dass so eine Dose bei Mini-Fellnasen ein gutes Vierteljahr hält – bei ‚stärkeren Persönlichkeiten‘ wie Sophie etwa anderthalb Monate.

 

Da sind wir schon beim nächsten Thema, das ich mir anschauen will: die Haltbarkeit.

 

Grundsätzlich habe ich ja so das Gefühl, dass theoretisch trockene Leckerli länger haltbar sind als feuchtere. Theoretisch deswegen, weil Sophie ihre Leckerchen praktisch immer so schnell vertilgt, dass wir nicht mit dem Haltbarkeitsdatum in den Konflikt kommen.

 

Was sagen also die frisch bestellten Dosen? MHD 02/24 bzw. 03/24 – also elf bzw. zwölf Monate. Selbst beim sparsamen Gebrauch kommen sogar Mini-Fellnasen da nicht in ‚Zugzwang‘ … 😊

 

In der ‚alten Version‘, den trockenen Keksen, war die Haltbarkeitsdauer übrigens wirklich etwas länger, nämlich auf zwei Jahre angelegt. Aber natürlich nur theoretisch, meint Sophie. 😊

 

Warum mich das Thema ‚Haltbarkeit‘ so interessiert? Weil ich bei unserem neuen Test ganz streng der Reihe nach vorgehen möchte, ob ich den jeweils angegebenen Benefit (wie verringerter Zahnstein bei Fresh Smile, bessere Kämmbarkeit des Fells bei Shiny Hair, ein stabileres Nervenkostüm in Stresssituationen bei Relax Time, mehr Agilität bei Happy Hips oder tollem Output bei Lucky Belly) ganz gezielt feststellen kann, ohne großes Durcheinander.

 

Nach und nach werde ich hier also gerne berichten, was bei uns (bzw. Sophie 😉) besonders wirkt – und natürlich werde ich auf alle Fälle ein Auge auf bzw. in die Dosen haben, ob auch wirklich nicht mal ein fieser Schimmel zuschlägt wie bei meinem selbstgebackenen Hundekeks-Desaster zu Weihnachten ... 🎅

In ist, was drin ist ...

Kommen wir zu den Inhaltsstoffen.

 

Da gab’s in der Vergangenheit ja doch schon auch mal den ein oder anderen Kritikpunkt – und mammaly hat darauf reagiert.

 

Was ist also anders bei den neuen ‚Softies‘?

 

Ich habe mal meine alten Notizen zum Artikel aus 2020 befragt und exemplarisch ‚Lucky Belly‘ verglichen.

 

Leider gibt mammaly die Inhaltsstoffe immer noch nicht jeweils mit Prozentangaben an 🤔. Ich gehe aber davon aus, dass die einzelnen Bestandteile in der Reihenfolge ihrer Gewichtung gelistet werden.

 

Hier also die reine Aufzählung aus 2020:

 

Huhn (u.a. Hühnerleber), pflanzliches Glycerin, Gemüse, Maltodextrin, Lecithin, Süßkartoffel, Futterkalk, Hühnerleberextrakt, Inulin, Bierhefe, Eierschalenpulver, Eipulver, Molke, Zuckerrübenfaser, Pfefferminze, Vitamine und Mineralstoffe, Probiotika, Selen, Zink, Beta-Glucan und Bentonit.

 

Und hier die neue Zusammensetzung:

 

Reismehl, Wasser, Glycerin (rein pflanzlich), Hühnerleber, Fenchelpulver, Hühnerfett, Flohsamenschalen, Heilmoor, Insektenprotein, Leinöl, Gemüse-Mix (Karotte, Sellerie, Rote Beete, Zucchini, Kürbis), Inulin, MOS, FOS, Erbsenprotein, Süsskartoffel, Bierhefe, Kurkuma, Zuckerrübenfaser, Rosmarin, Betaglucane, Ingwer.

 

Puh, ganz ehrlich – als Laie bin ich da etwas überfordert 🙄. Die meisten der Inhaltsstoffe, die ich erkenne, machen auf mich einen positiven Eindruck. Da ich kein Lebensmitteltechniker bin, muss ich auf mein Gefühl vertrauen, dass Fenchel, Reis und Karotte auch bei Zweibeinern einen positiven Effekt auf die Verdauung haben.

 

Wer wie ich bei MOS und FOS nur ein großes Fragezeichen auf der Stirn hat: Es handelt sich dabei um Präbiotika (wie auch das angegebene Inulin). Genauer gesagt, um aus Chicorée und verschiedenen Hefen gewonnene Pflanzenfasern, die als Nahrungsgrundlage für gesunde Darmbakterien dienen und damit die Darmflora positiv beeinflussen sollen.

 

'Moment, ich lese mal schnell die Packungsbeilage ...'

Und so lautete die Deklaration der analytischen Bestandteile im Jahr 2020:

 

Rohprotein 28%

Rohfett 25%

Rohasche 9%

Faseranteile 0,3%

bei einer Feuchtigkeit von 20%

Der Energiegehalt: 320 kcal (laut Umrechnungstabelle 1339,77 kJ)

 

Und heute:

 

Rohprotein 8,7%

Rohfett 5,8%

Rohasche 0,7 %

Rohfaser 0,7 %

bei einer Feuchtigkeit von 23,6 %

Der Energiegehalt: 1470 kJ

 

Dabei fallen mir als Leckerli-Laie zwei Punkte auf.  Zum einen die extrem gesunkenen Werte beim Rohprotein und Rohfett, was mir persönlich gut gefällt – die allerdings keinen Einfluss auf den Energiegehalt haben, der ist bei den ‚Softies‘ sogar geringfügig höher. Zum anderen die Tatsache, dass sich die Feuchtigkeit nur von 20% auf 23,6% erhöht hat. Aus dem Bauchgefühl heraus hätte ich deutlich mehr (und damit schwerere Snacks) erwartet!

 

Ob sich die neue Zusammensetzung wirklich so positiv auf die Verdauung auswirkt, wie es die Kritiken auf den Bewertungsportalen angeben? Wir werden es testen und Dir berichten! Laut Kundenstimmen ist mit einer Besserung schon nach wenigen Tagen zu rechnen.

 

Also, wie mammaly so schön wünscht: good shit! 😊

Was uns gut gefällt ...

Tja, dazu gebe ich das Mikro an die Testperson weiter.

 

Also, Sophie, wie schmecken Dir die neuen ‚Softies‘?

 

'Lass mich sofort runter, Herrchen! Der Osterhase frisst meine Testobjekte!!!'

 

'Guck mal, ich kann zaubern!'

 

'Jetzt sind sie noch alle da ...'

 

'Und jetzt sind sie alle weg!'

Applaus für Sophie, die Zauberkünstlerin ... 😄

 

In meinen eigenen Worten: saftig, lecker – und wieder mal in Null Komma Nix vertilgt.

 

Auch wenn ich das bisherige trockene ‚Kleinformat‘ ebenfalls sehr gut fand, weil sie prima in kleinere Fellnasenschnauzen passen - für mich persönlich ist die Dosierung der ‚Softies‘ einfacher.

 

Einfach anderthalb Snacks pro Tag, das kann ich mir merken. 😉 Bei kleineren Bröckchen lange ich leider immer zu stark zu. Ich kann mir einfach nicht angewöhnen, eine Tagesration Leckerli vorab abzuwiegen …

Was man wissen sollte ...

Bei den Snacks von mammaly handelt es sich nicht um ‚klassische‘ Leckerli, die man vielleicht auch noch im Training inflationär austeilt (sorry, Sophie!). Ganz abgesehen davon, dass die neuen ‚Softies‘ durch ihre Größe und die weiche Konsistenz nicht wirklich optimal in Futterbeutel und Co. passen, sind sie als Funktionssnacks entsprechend vorsichtig zu dosieren – siehe oben.

 

Das tut nicht nur der Fellnase gut, sondern auch dem Geldbeutel. 💰

 

Vielleicht wohne ich schon zu lange im ‚Schwabenländle‘ und habe mir da die ein oder andere Tugend angeeignet, die man den Schwaben so generell nachsagt (bei der Kehrwoche streike ich immer noch 😉). Call me also geizig, aber irgendwie zucke ich bei einem Normalpreis von EUR 39,99 pro 250g-Dose etwas zusammen.

 

Aber mammaly beherzigt eigentlich nur das, was jeder Kaufmann in seiner Kalkulation berücksichtigen muss: ‚Gute Ware gegen gutes Geld‘. Und die guten bis sehr guten Kritiken im Internet geben ihnen recht.

 

Außerdem bietet mammaly Sparfüchsen in Baden-Württemberg (und natürlich auch in allen anderen Bundesländern 😉) einige Angebote:

Man kann einen Sparplan mit einem 1-, 2- oder 3-Monatsintervall abschließen, bei dem’s satte 30% Rabatt und Gratisversand gibt. Auch wenn man mehrere Dosen einer Sorte bestellt, bekommt man Mengenrabatt, und ab einem Einkauf ab EUR 49,00 generell Gratisversand. Auch gut, oder?😉 

 

Wie gesagt – wenn’s wirkt, wie’s soll, sind die Kosten im Vergleich zu Tierarztrechnungen und richtigen Medikamenten wieder im grünen Bereich.

 

Und – 20 Cent jeder Dose wird laut mammaly an ‚Tiere in Not‘ gespendet. Eine gute Sache! 💝

 

Und sonst so?

Was es sonst noch Neues bei mammaly gibt?

 

Zum Beispiel noch mehr interessante Artikel rund ums Thema ‚Leben mit Hund‘ auf ihrem Blog, die üblichen Verdächtigen wie Newsletter, coole Gewinnspiele und vieles mehr.

 

Alles in allem ein wirklich sehr sympathischer, moderner Auftritt unter dem Motto ‚make it pawsible‘ – angefangen von einem feinen Web-Design bis hin zu den liebevoll gestalteten, handgeschriebenen Grußkarten im Karton. Kann sich so manch ‚Großer‘ eine ordentliche Scheibe davon abschneiden!

 

Ach, ich mag sie einfach, die Zwei- und Vierbeiner von mammaly … 😊

 

Und der Osterhase auch ... 😁

To be continued ...

To be continued - an dieser Stelle fügen wir nach und nach unsere Testergebnisse mit den einzelnen neuen Funktionssnacks von mammaly ein.

 

Schau einfach immer mal wieder in den nächsten Monaten vorbei. Wir freuen uns auf Deinen Besuch! 😊


Diese Neuigkeiten konnten Sophie und ich wirklich nicht auf einen Zweizeiler reduzieren, oder? 😎

 

Wenn auch Dir auffällt, dass wir mit einer Produktvorstellung in der Rubrik ‚Bringt das was?‘ nicht mehr up to date sind: Gib uns doch bitte gleich über die Kommentarfunktion Bescheid. Oder schreib uns direkt ein Mail – Du weißt ja, Sophie und ich freuen uns immer über nette Post!

 

In diesem Sinne, hab eine wunderbare Zeit mit Deiner Fellnase und bis zum nächsten Mal,

 

herzliche Grüße von

Kommentar schreiben

Kommentare: 0